Aktuelles & Presse

Familienstandort Preetz stärken -Stadtvertretung 11.7.17

 

 

Zur Sitzung der Stadtvertretung am 11.7.17 gibt es unter dem TOP "Familienstandort Preetz stärken" zwei gemeinsame Anträge der BGP, CDU/FWG und FDP-Fraktion, die zielführend die Betreuungssituation für U-3 und Ü-3 Kinder in Preetz absichern sollen:

 

TOP - Familienstandort Preetz stärken I

 

Um den zukünftigen Bedarf an Betreuungsplätzen in den Preetzer Kindestagesstätten (für U-3 Kinder und für Ü-3 Kinder) zeitnah und zu vertretbaren Kosten decken zu können, stellen die Fraktionen von FDP, CDU/FWG und BGP folgenden Antrag, mit dem Ziel der schnellen Umsetzung:

 

 

Beschlussvorschlag:

 

1) Die Betriebserlaubnis für die Kindertagesstätte am Sportstadion ("Kleine Bunte Kiste") ist durch die Schaffung eines Bewegungsraumes dauerhaft zu erwirken und zu sichern.

Hierzu sind kurzfristig die entsprechenden Lösungsvorschläge mit Finanzierung von der Verwaltung zu erstellen.

2) In der Konsequenz der Umsetzung des Beschlusses unter Punkt 1 wird das Vorhaben "Anbau an die KiTa der ev. Kirche in Preetz Nord" nicht weiter verfolgt

Die inhaltliche Begründung erfolgt auf der Sitzung

 

FDP-Fraktion   CDU/FWG-Fraktion      BGP-Fraktion

Michael Howe   Axel Schreiner             Jörg Fröhlich

 

 

 

Gemeinsamer Antrag der BGP, FDP und CDU/FWG-Fraktion zur Sitzung der Stadtvertretung am Dienstag, 11. Juli 2017

.

TOP- Familienstandort Preetz stärken II

 

Um den zukünftigen Bedarf an Betreuungsplätzen (Kindertagesstätten und Kinderhort) zeitnah decken zu können, erteilt die Stadtvertretung der Verwaltung folgenden Prüfauftrag:

 

Beschlussvorschlag:

 

Die Verwaltung möge prüfen, welche Möglichkeiten der "Umsiedelung" der KiTa-Gruppen aus dem Wasserturm vorhanden sind und welche organisatorischen und finanziellen Auswirkungen diese hätten (Umsiedelung in den Kinderhort oder die Wihelminenschule; Umsiedelung des Kinderhortes in die WHS oder andere Modelle).

Bei den erarbeiteten Modellen ist sicherzustellen, dass

der einstimmig erklärte Wille der Stadtvertretung, den Standort Wilhelminenschule als Grundschulstandort für Preetz Mitte langfristig zu sichern, auch durch besondere Maßnahmen (kostenlose Kinderbetreuung), zielleitend ist.

Erste Ergebnisse dieses Prüfauftrages sind dem zuständigen Ausschuss zeitnah vorzustellen.

 

Die inhaltliche Begründung erfolgt auf der Sitzung

.

BGP-Fraktion      FDP-Fraktion       CDU/FWG-Fraktion

Jörg Fröhlich       Michael Howe      Axel Schreiner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2012 BürgerGemeinschaft Preetz BGP