Dafür steht die BGP

  • Bedarfsgerechter Ausbau der Betreuungsmöglichkeiten unter 3-jähriger Kinder
  • Neue Wege in der Jugendarbeit
  • Berufung einer/eines Beauftragten für Menschen mit Behinderungen und der Realisierung gleichberechtigter gesellschaftlicher Teilhabe (Inklusion)
  • eine behutsame, nachhaltige Entwicklung des Stadtbildes, nicht zu Lasten wertvoller Naturflächen
  • Abbau der Schulden
  • Förderung des kommunalen Klimaschutzes, auch beim neuen Konzessionsvertrag
  • Verbesserung der interkommunalen Zusammenarbeit mit den Umlandgemeinden
  • Unterstützung der Idee einer Stadtregionalbahn Kiel und Umland
  • Erhalt stadtprägender Bäume und Alleen
  • Schaffung und Ausbau eines sicheren Radwegenetzes mit Hauptverkehrsachsen
  • Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements und Förderung des Ehrenamtes
  • Behutsames Zusammenwachsen von Regional- und Gemeinschaftsschule
  • Errichtung von Bürgersolardächern

 

   -   parteiunabhängig, jedoch parteiübergreifend  -

 

 

 

 

 

 

© 2012 BürgerGemeinschaft Preetz BGP